Vita

Img 20190201 192000

Elke Apitz

1952 geboren in Nauen
Seit 1983 Berlinerin
jetzt endlich Rentnerin und Oma

Beruf: Diplomingenieurin für Maschinenbau (1972-1976 TU Dresden)

Nebenberuflich habe ich mich schon immer mit dem Zeichnen und Malen beschäftigt:

1987-1989: Mitglied im Mal- und Zeichenzirkel im Club Impuls (Prenzlauer Berg), unter der Leitung von Donat Wachtel

1998-2004: Teilnahme an verschiedenen Kursen und workshops in der VHS Berlin-Pankow und Hamburg-Harburg

Seit 2000: jährliche Malreisen (Aquarell) nach Frankreich, Kroatien, Griechenland, Italien oder auch in Deutschland,
- am liebsten mit Reno Grunwald!

2003-2010: Ölmalerei im Atelier von Thomas Stordel (Hamburg)

2012: Gründung des “Kunstquell” – Ladens,
gemeinsam mit Andrea Dubiel

April 2014: Ausstieg aus dem Kunstquell

2014-15 Radierungen im Atelier von Sandra Schmidt

Ich probierte viele Techniken aus, wie Aquarell-, Öl- oder Acrylmalerei, Zeichnen mit Tusche, Stiften oder Pastellkreide,
in letzter Zeit auch die verschiedensten Drucktechniken. Gerne experimentiere ich auch und mische die Techniken durcheinander.
Ich liebe es, an einem interessanten Ort zu sein und den Moment mit seiner Stimmung festzuhalten. Der zweite Weg besteht darin,
die Farben einfach nur fließen zu lassen bis vor meinem inneren Auge etwas entsteht. Oder aber ich fotografiere Berliner Ansichten und verwende die Motive für meine Bilder.
Welche Art Malerei meine liebste ist, kann ich nicht sagen, wohl immer gerade die, nach der ich gerade male.